SEC und Speedway Bundesliga

SEC und Speedway Bundesliga

(c) Niklas Breu

(c) Niklas Breu

 

Am vergangenen Samstag startete Kai als Reservefahrer bei den Speedway European Championships.

Bereits 2014 stand er, bei der von One Sport (www.onesport.eu) ausgerichteten Veranstaltung als Reservefahrer zur Verfügung. Nach dem Güstrow im letzten Jahr der Austragungsort war, fand dieses Jahr der SEC in Landshut statt.

Es sah schon danach aus, das Kai nicht mehr zum Einsatz kommen würde, da aber mit Michael Härtel, ausgerechnet ein Deutscher Starter, wegen 2 Minuten Überschreitung im Lauf 18 disqualifiziert wurde, hatte Kai doch noch die Möglichkeit zu starten.

Als Reserve zum Einsatz zukommen ist immer etwas schwer. Die Bahnverhältnisse verändern sich während des Rennverlaufs, so das dass gewählte Setup meistens nicht mehr stimmt.

Leider hatte ich wieder ein paar Probleme mit den Starts am Wochenende, dennoch bin ich mit der Punkte Ausbeute ganz zufrieden. – Kai

Obwohl Kai mit einem Aufsteiger startet und damit den Start vergeigt hat, konnte er noch einen Punkt im Heat 18 nach Hause fahren. Die Startprobleme nahm er dann leider auch mit nach Wolfslake wo er am Sonntag mit den Wikingern des MSC Brokstedt ans Band ging.

Mit einem denkbar knappen Ergebnis von 44:43 für den Gastgeber Wolfslake „Falubaz“ Berlin hat der aktuelle Bundesliga Meister MSC Brokstedt eine bittere Niederlage einstecken müssen. Obwohl noch theoretische Chancen auf einen Finaleinzug bestehen, kann Brokstedt selber nicht mehr eingreifen und muss auf die Ergebnisse der anderen Bundesliga Teams hoffen.

Kai fuhr bei diesem Bundesliga Duell mit (2*,0,0,2*,2*) – 6+3 Punkten nach Hause.

Mein besonderer Dank gilt meinem Team und meinen Sponsoren für die tolle Unterstützung. – Kai

 

Translate »